Home chevron_rightReferenzen chevron_rightKlärschlammverwertungsanlage Kenow-Bremen, Deutschland chevron_right

Entwicklung von Klärschlammverwertungsanlagen

Klärschlamm­verwertungsanlage Kenow Bremen, Deutschland

Klärschlammverwertungsanlage
Kenow Bremen, Deutschland

Technische Daten Referenzblatt

Die Aufgabe

Um einen umwelt- und klimafreundlichen sowie wirtschaftlichen Entsorgungsweg von kommunalen Klärschlämmen aus Bremen und Umgebung sicherzustellen, plante die KENOW GmbH & Co. KG den Bau einer einlinigen Klärschlammverbrennunganlage mit Wirbelschicht-technologie. Standardkessel Baumgarte wurde mit der Errichtung der Monoklärschlammverbrennungsanlage für die thermische Verwertung der anfallenden kommunalen Klärschlämme beauftragt. Die KVA wird auf dem Gelände des Bremer Ortsteil Industriehäfen in unmittelbarer Nähe zum Kraftwerk Hafen der swb errichtet. Die Anlage wird Heißdampf zur Stromerzeugung sowie Fernwärme erzeugen, welche ins öffentliche Netz eingespeist wird.

 

Die Lösung

Als Verbrennungssystem wurde die stationäre Wirbelschicht, System Raschka, gewählt. Die im Wirbelschichtofen befindliche Sandschicht wird mittels Verbrennungsluft gleichmäßig fluidisiert und expandiert somit zu einem ca. 1,5 m hohen Wirbelbett. Der vorgetrocknete Klärschlamm wird mittels Wurfbeschicker der Verbrennung zugeführt und gleichmäßig über das Wirbelbett verteilt. 

Ein von Standardkessel Baumgarte speziell für die Ausnutzung der Abwärme aus der Klärschlammverbrennung entwickeltes Kesselsystem ist dem Wirbelschichtofen nachgeschaltet. Der Kessel wird als 2-zügiger Naturumlauf-Heißdampferzeuger in vertikaler, stehender Bauweise mit Verdampfer-, Überhitzer- und Economiser-Heizflächen ausgeführt. 

 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Referenzblatt.

»Unsere jahrelange Erfahrung und Expertise als EPC-Anbieter und die jahrzehntelange Erfahrung von Raschka mit stationären Wirbelschichtfeuerungen machen uns zu einem idealen Partner zur Realisierung Ihrer Anlage«

Achim Peter

Head of Sludge Treatment

Technische Daten

Anzahl der Linien

1

Brennstoff

mechanisch entwässerter und solarthermisch getrockneter Klärschlamm

Heizwert (trocken)

Minimal12,3 MJ/kg

Nominal13,5 MJ/kg

Maximal14,3 MJ/kg

TS-Gehalt

Minimal22,2 %-TS

Nominal23,7 %-TS

Maximal25,7 %-TS

Brennstoff-Durchsatz

55.000 t(TS)/a

Feuerungswärmeleistung

18,5 MWth

Dampfleistung

21,6 t/h

Dampfdruck

65 bar

Dampftemperatur

450 °C

Speisewassertemperatur

120 °C

Rauchgasaustrittstemperatur

190 °C

Hilfsbrennstoff

Erdgas H

Betriebsgenehmigung

gem.17.BImSchV

Inbetriebnahme-Jahr

2022

Entdecken Sie weitere Referenzen aus dem Bereich Klärschlammverwertung. Von Teilkomponenten über komplexe Gesamtanlagen bis zu Operation & Maintenance Lösungen.
Weitere Referenzen

Bildgalerie

Das Team
Kessel wird eingehoben
Kessel beim Transport